Unterwasserrugbymannschaft  des Tauchclubs unerwartet auf Platz 3

 

Wassersportfreunde Langenau feierten  25. Vereinsjubiläum mit Unterwasserrugbyturnier

 

Der Tauchclub Hechingen unterhält über einige Vereinsmitglieder schon lange Verbindung zu den Wassersportfreunden in Langenau. Anlässlich des 25 jährigen Bestehens der Wassersportfreunde Langenau wurde unser Verein zum Unterwasserrugbyturnier eingeladen.

Obwohl die Hechinger Unterwasserrugbyspieler eigentlich nur hobbymäßig trainieren, konnte uns unser Trainer und 1. Vorstand Mike überzeugen doch mal wieder an einem Turnier teilzunehmen. Gemeinsam mit den Unterwasserrugbyspielern aus Böblingen gelang es uns eine komplette Mannschaft auf zustellen.

So konnten wir in Langenau auf 8 Spieler aus Hechingen und 5 aus Böblingen zurückgreifen. Kurz vor dem Spiel wurden die Positionen verteilt und die erste Strategie ausgegeben. Die Turnieratmosphäre war schnell auf alle übergegangen.

Das erste Spiel gegen die Unterwasserfreunde Bodensee konnten wir dann auch gleich mit 2:0 für uns entscheiden. Fürs erste hatte das Zusammenspiel ganz gut funktioniert.

Im nächsten Spiel gegen TC Heilbronn, den späteren Sieger des Turniers mussten wir mit 6:0 die größte Niederlage hinnehmen. Dies verbesserte nur unseren Zusammenhalt schließlich waren die Heilbronner mit Ihren Bundesligaspielern angetreten.

Das Spiel gegen TC Reutlingen war gekennzeichnet durch einige Missverständnisse und ging dann nochmals mit 3:1 verloren. Reutlingen belegte im Turnier Platz 2 auch sie hatten einige Bundesligaspieler in den eigenen Reihen.

In der nachfolgenden Teambesprechung waren sich die Hechinger und Böblinger Spieler einige, dass wir gegen die verbleibenden Mannschaften eine reelle Chance haben, wenn jeder vollen Einsatz bringt und wir uns keine groben Schnitzer erlauben. Inzwischen waren wir ja schließlich zu einer Mannschaft  zusammengewachsen.

Die nachfolgenden Spiele entschieden wir für uns und gewannen gegen TSC Neptun Augsburg 6:1, gegen den Gastgeber WSC Langenau und Aufsteiger in die Landesliga 6:4 und gegen TC Aalen 5:2

Überglücklich war unsere Mannschaft, das wir uns Platz 3 erobert hatten und verdient noch einen Pokal mit nach Hause nehmen durften.

Für jeden von uns war das ein richtig gelungener Tag, die freudigen Gesichter sagten alles. Jedem waren die Anstrengung der Spiele anzumerken war, auch hatte man die üblichen kleineren Blessuren vom Unterwasserrugby abbekommen.

Nach einem herzhaften Essen, verabschieden uns von unseren Mannschaftskammeraden aus Böblingen und traten die Heimreise an.

Verfasser Jürgen Mönch 2. Vorstand TCH