Der Tauchclub stellt sich vor

Geschichtliches:

Sommer 1982. Von einer Clique wassersportinteressierter Badegäste des Freibad Hechingens, wird die Idee geboren, gemeinsam Wasserball zu spielen. Die räumlichen Voraussetzungen des Hallenfreibades Hechingen, lassen eine Umsetzung dieser Idee nicht zu (Freibad zu flach, Hallenbad keine Schutz-Verglasung). Als Alternative wird, auf Vorschlag einiger Taucher, ab Herbst 1982 Unterwasserrugby gespielt.

November 1984. Gründung des Vereins Unterwasserrugby Hechingen e.V.

Weitere Entwicklung des Vereins: Teilnahme an der Bezirksliga "Unterwasserrugby" des WLT (Württembergischer Landesverband für Tauchsport) und an verschiedenen Turnieren im Unterwasserrugby. Größter sportlicher Erfolg: Meister der Bezirksliga Südwürttemberg.

Ein vermehrtes Interesse am Sporttauchen und ein Mitgliederzuwachs von "Tauchern" führte u.a. im Januar 1989 zur Umbenennung des Vereins in Tauchclub Hechingen e.V.

1995: Gründung einer Jugendgruppe. (8- 14 Jahre).

Der Verein ist Mitglied beim:
VDST (Verband Deutscher Sporttaucher),
WLT Württembergischer Landesverband für Tauchsport),
WLSB Württembergischer Landessportbund.

 

 

Training:

 

Erwachsene (über 14 Jahre)                             
Hallenfreibad Hechingen                                 

Sept-Mai: Dienstag (Einlaß) 20.30 Uhr, Beginn 20.45 - 21.45 Uhr.
Mai-Sept: Dienstag (Einlaß) 18.00 Uhr, Beginn 19.00 - 19.45 Uhr.
Sommertraining: 18.00-19.00 Uhr Fußball/ Volleyball oder freies Schwimmen

 

Zum Training:
Das Training wird geleitet. Trainingsleitung, Ausrichtung bzw. Ausgestaltung des Trainings, wird durch einen Trainingsplan geregelt. (der Trainingsplan hängt im Vereinsheim aus und wird durch das Rundschreiben an alle Mitglieder verteilt).

Trainingsteilnahme:
Eine Teilnahme am Training ist nur mit gültiger Tauchtauglichkeitsuntersuchung möglich. Die Teilnahme ist für Mitglieder kostenfrei. Eine Trainingsteilnahme ist durch eine Eintragung in die, an der Badkasse ausgelegte Liste zu bestätigen. Gäste müssen sich in diese Liste ebenfalls eintragen und pro Trainingsteilnahme 1.- EUR an den Trainingsleiter bezahlen. Regelmäßige Gäste sollten eine Vereinsmitgliedschaft anstreben. Eine Grundausrüstung (ABC-Ausrüstung) kann beim Trainingsleiter geliehen werden. Bei regelmäßiger Teilnahme sollte eine eigene Ausrüstung angeschafft werden. Ansonsten gelten die Ausleihgebühren (s. Vereinsbestimmungen).

Tauchkurse/Sonderbrevets/Fortbildung:
I.d.R. findet einmal jährlich (Zeitraum, s. Jahresplanung im Aushang) ein Tauchkurs nach VDST-Richtlinien statt (Grundtauchschein, Bronze). Die Abnahme von Sonderbrevets ist nach Absprache möglich. Für Mitglieder stehen die Aus- und Fortbildungsangebote von WLSB und WLT zur Verfügung. Eine Anmeldung hierzu erfolgt über den Vorstand.

 

Formales:

Aufnahmeantrag:
Interessenten können einen Aufnahmeantrag stellen. Abzugeben sind:
- Aufnahmeantrag
- Einzugsermächtigung (auf Widerruf)
- Tauchtauglichkeitsuntersuchung (Bestätigung des Arztes).

Eine Vereinsmappe mit diesen Unterlagen wird Interessierten vom Vorstand ausgehändigt.
Nach Vorliegen obiger Unterlagen entscheidet die Vorstandschaft über eine einjährige Mitgliedschaft auf Probe. In dieser Zeit bestehen für das Mitglied auf Probe alle Rechte und Pflichten gem. der Vereinssatzung. Nach einem Jahr entscheidet der Vorstand über eine Vollmitgliedschaft.
(Beiträge, Aufnahmegebühren, s. Vereinsbestimmungen)

Rundschreiben:
Pro Quartal wird ein Rundschreiben an alle Vereinsmitglieder verschickt (email).
Inhalt: Wichtige Info`s , Termine, etc. (Mitteilungen können bei rechtzeitiger Meldung beim Schriftführer berücksichtigt werden.

Inventar:
Gekürzte Inventarliste:
- 3 kompl. Tauchausrüstungen (Ausleihkriterien, Preise, s. Vereinsbestimmungen).
- Trainingsmaterial (UWR-Körbe, Bälle, Trainingshilfsmittel, Flossen, Masken, Schnorchel).

 

Die Vorstandschaft:

1. Vorsitzender: Mike Kneer
2. Vorsitzender: Jürgen Mönch
Kassiererin: Daniela Wiest
Schriftführer: Eric Krüger
Beisitzer(Tauchen): Steffen Hanner
Beisitzer(Jugend): Jörg Strobel
Beisitzer(UWR): Thomas Gierth

 

Außersportliches, Gesellschaftliches

Schwimmbad-Hockete:
Zur Verbesserung der finanziellen Situation des Tauchclub HCH wurde vom Tauchclub, 1984 die Schwimmbad-Hockete ins Leben gerufen. Anfangs wurde das Fest mit allen wassersporttreibenden Vereinen Hechingens veranstaltet. Inzwischen findet die Ausrichtung der Hockete im jährlichen Wechsel mit der DLRG Ortsgruppe Hechingen statt.

Veranstaltungen:
Der Tauchclub bietet jährlich versch. Veranstaltungen an. (s. Jahresplan, Aushang). Diese sind z.B. Skiausfahrten, Rafting, Wanderungen, Familienwochenenden, Tauchausfahrten (Mittel-
meerraum und Rotes Meer). Etliche Taucher unternehmen oft mehrmals wöchentlich, private Tauchausfahrten an den Bodensee. Absprachen hierzu finden i.d.R. am Vereinsabend satt.

Schnorchelhuaschter:
Seit Fastnacht 1992 betreibt der Tauchclub zusammen mit Mitgliedern des Pfadfinderstamm St. Georg Hechingen eine Fasnetsmusikgruppe, die Schnorchelhuaschter. Musikalische Begeisterung und die Pflege der "Fasnetskultur" stehen hierbei im Vordergrund.