Drei Hechinger beim  3. WLT BTSV Spass-Turnier  für Jugendliche am 15. März 2009 in Stuttgart

 

Am Sonntagmorgen haben sich die Hechinger Unterwasserrugby Recken Johannes Kolb, Stephan Bethe und Mike Kneer auf den Weg gemacht um am 3. Spass-Turnier des WLT und BTSV in Stuttgart teilzunehmen.

Während Johannes und Stephan das Teilnehmerfeld von über 70 Teilnehmern zwischen 11 und 20 Jahren verstärkten durfte Mike die  Punktestation „Kleine Regelkunde für Unterwasserrugby Spieler“ übernehmen und dort 3 jeweils zehn Minuten lange Vorträge über  die Regeln des Spieles halten.

Verschieden Wettkämpfe wie 25m Sprint, 50m Sprint, Liegestützen, Ballweitstoßen, Regelkunde und ein kleines Quiz wurden in Punkte geschlüsselt und addiert so dass am Ende ein Gesamttagessieger gekürt werden konnte.

Wir gratulieren Stephan herzlich zu seinem Gesamtsieg. Johannes konnte sich ebenfalls unter den besten des Tages wiederfinden. Herzlichen Glückwunsch auch an Johannes.

Der Lehrgang war von Reinhard Schottmüller mithilfe von verschiedenen Stuttgarter, Weinheimer, Heilbronner, Hechinger und Malscher Trainer organisiert und durchgeführt worden. Die Durchführung des Lehrganges war wie immer sehr professionell und lief reibungslos.

Auch das Spiel an sich kam nicht zu kurz und so konnten Johannes und Stephan sich die Spielweise anderer Spieler genauer ansehen und sich mehrmals mit den Ihnen zugelosten Mannschaften mit anderen Spielern messen. Ihre Mannschaften belegten die vordersten Plätze.

 

Mike dürfte dann gegen Ende auch noch mit ein paar anderen Dinosauriern ins Wasser und gegen eine Jugendauswahl aus mehreren U21 Nationalspielern und Bundesligaspielern ins Wasser.  Das Ergebnis fiel sehr deutlich zugunsten der Senioren aus, vielleicht auch weil unseren jungen Gegnern der  komplette Tag in den Knochen steckte während die alten Recken frisch ins Wasser kamen.

Wie dem auch sei. Das Fazit:

Hechingen hat förderungswürdige Jugendliche und es sollte uns ein Anliegen sein, mehr Jugendliche die bereit sind Unterwasserrugby zu spielen zu finden und zu fördern. Wenn uns dies gelingt würde eine Teilnahme an der Bezirksliga wieder sinnvoll sein und unser Team deutlich verjüngen.

Euch gut Luft

Mike